Einsatz #1:04.02.2020 15:14: t1 f20000967 THÜRINGERBERG 9 / Birnenloch bei König Erich FAHRZEUG-ABGERUTSCHT PKW

Am frühen Nachmittag des 04.02. wurden wir zum ersten Einsatz dieses Jahrs gerufen.

 

Am Dienstagnachmittag kam ein PKW in Thüringerberg Birnenloch von der Fahrbahn ab. Er geriet wegen der Schneefahrbahn ins Schleudern – und rutschte ca. fünf Meter über die Böschung.

 

Mit Hilfe eines Landwirtes und der Feuerwehr Thüringerberg konnte das Fahrzeug gesichert werden.

Gemeinsam mit einer Abschleppfirma konnte das Fahrzeug geborgen werden.

 

Für die Bergungsarbeiten musste die Gemeindestraße ca. 2 Stunden gesperrt werden.

Der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt.

 

Anzahl der Einsatzkräfte: 10

Einsatzdauer: 2,17h

Gesamtaufwand: 21,71h

 

Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit!

Feuerwehr Thüringerberg

Einsatz #19: 21.12.2019 00:28: f3 THÜRINGERBERG JAGDBERGSTRAßE 273 feuerwehrhaus Brandmeldetaster vor Ort ausgelöst

Am 21.12.2019 gegen 00:30 Uhr wurden wir doch spektakulär aus unserem Schlaf gerissen. Es heulte zuerst unsere Sirene auf und im Anschluss die Sirenen unserer Nachbarwehren.

Eine Person hatte den Sirenentaster direkt am Feuerwehrhaus Thüringerberg aufgrund Wassereindringens in den Keller betätigt. Jedoch löst dies aufgrund des Alarmplanes einen Großalarm mit dem Alarmstichwort f3 aus. Dabei rückten unsere Kameraden aus St. Gerold, Blons, Schnifis & Thüringen als Unterstützung ebenfalls aus.

Nach kurzer Abklärungsphase konnte Entwarnung gegeben werden und wir meldeten uns umgehend bei den Nachbarwehren, sodass keine Anfahrt nach Thüringerberg mehr nötig war.

Für den Wassereinsatz im Keller erstellten wir einen separaten Einsatz.

Einen wichtigen Appell möchten wir noch der Dorfbevölkerung mitgeben:

Bitte IMMER die RFL (Rettungs- und Feuerwehrleitstelle) 122 anrufen, dort ist rund um die Uhr geschultes Personal verfügbar, welche die Einsätze entgegen nehmen und die richtigen Einsatzkräfte für den jeweiligen Einsatz alarmieren.

Anbei noch ein interssantes Video direkt aus der RFL wie solche Telefonate ablaufen:

RFL

Wir wünschen allen frohe Weihnachten und

einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Feuerwehr Thüringerberg

Einsatz #16: 28.08.2019 07:18: t1 f19007798 t1 THÜRINGERBERG FASCHINASTRAßE L193 – FASCHINASTRAßE kurz vor dem Sportplatz > VU > 1 verl. Person > PKW von der Straße

Am 28.08.2019 um 07:18 Uhr wurden wir zum ersten t1 in die Faschinastraße L193 vor dem Sportplatz alarmiert.

Eine Autofahrerin kam von der Straße ab, rammte ein Leitpfosten anschließend einen Baum und blieb im Straßengraben liegen.

Bei unserem Eintreffen war die verletzte Person bereits befreit und wurde von den Ersthelfern betreut. Zeitgleich traf das Rote Kreuz ein welche sich um die verletzte Person kümmerte.

Unsere Aufgaben war es einen Brandschutz aufzubauen, das Fahrzeug zu sichern und das Abschleppunternehmen beim Abtransport des Unfallfahrzeugs zu unterstützen. Im Anschluss reinigten wir die Verkehrswege.

Vielen Dank an den Polizeiposten in Thüringen welche uns bei der Verkehrsregelung unterstütze. Nach gut einer Stunde konnten wir wieder ins Gerätehaus einrücken.

Wir wünschen der verletzen Person gute und schnelle Genesung.

Anzahl der Einsatzkräfte: 11

Einsatzdauer: 1,27h

Gesamtaufwand: 14h

Gefällt mir = Danke an alle Einsatzkräfte

Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit!

Feuerwehr Thüringerberg

Einsatz #15: 31.05.2019 08:45: f1 f19005202 f1 THÜRINGERBERG JAGDBERGSTRAßE 41 TECHN.EINSATZ verschmutzte Fahrbahn – Ölspur ca. 50m

Am 31.05.2019 wurden wir auf der Jagdbergstraße zu einer ca. 50m langen Ölspur gerufen.

Wir sicherten die Ölspur ab und haben das Öl mit Ölbindemittel gebunden. Weiters wurde das Straßenbauamt informiert und Hinweisschilder positioniert.

Nach gut zwei Stunden konnten wir wieder in das Gerätehaus einrücken.

Anzahl Einsatzkräfte: 8 Kameraden

Einsatzdauer: 1,72h

Gesamtaufwand: 13,84h

Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit!

Feuerwehr Thüringerberg

Einsatz #14: 28.05.2019 21:03: f19005143 f4 SONNTAG unterhuttlaalpe [HÜTTE IN VOLLBRAND]

Am 28.05.2019 wurden wir um 21:03 Uhr zur Nachbarschaftlichen Löschhilfe nach Sonntag alarmiert. Mit der höchsten Alarmstufe f4 wurden alle Feuerwehren aus dem Großen Walsertal nach Sonntag zu einem Vollbrand der Hütte in der Unterhuttlaalpe alarmiert.

Aufgrund dem sehr langen Anfahrtsweg war beim Eintreffen die Hütte bereits in Vollbrand und die direkt daneben befindliche zweite Alphütte konnte leider auch nicht mehr gerettet werden.

Jedoch gelang es, mit sehr hohem Aufwand den angrenzenden Stall vor größerem Schaden zu bewahren.

Verletzt wurde glücklicherweise niemanden, die Brandursache ist noch unklar. Insgesamt waren 6 Feuerwehren aus dem gesamten Walsertal mit ca. 120 Feuerwehrkameraden und Kameradinnen im Einsatz.

Das Ablöschen der Brandruine dauerte für uns bis 03:00 Uhr in der Früh.

Insgesamt waren von unserer Wehr 27 Einsatzkräfte im Einsatz und leisteten 174h.

Anbei ein Video von VOL.AT:

Unser Einsatz für die Bevölkerung!

Feuerwehr Thüringerberg